Bondora Portfoliomanager

Erstes Fazit nach 3 Monaten
Erstes Fazit nach 3 Monaten
30. Januar 2017
Blogbild Swaper P2P-Kredite
Vorstellung: Swaper
12. Februar 2017
alle anzeigen

Bondora Portfoliomanager

P2P-Kredite Bondora Portfoliomanager PM
Aktuell gibt es nur zwei Möglichkeiten an P2P-Kredite auf dem Primärmarkt von Bondora zu gelangen: per API (application programming interface) oder per Portfoliomanager (PM). Da, mich eingeschlossen, wohl die wenigsten Nutzer entprechende Programmierkenntnisse für eine API besitzen und der PM zum Teil auch nicht ganz einfach zu verstehen ist, möchte ich diesen heute etwas näher erklären.
Funktionsweise des Portfoliomanagers

Grundsätzlich möchte Bondora es uns so einfach wie nur möglich machen. Mit nur einem Klick auf dem Dashboard lässt sich der PM nach dem persönlichen Risikoprofil einstellen. Hierzu hat man die Auswahl zwischen den Strategien Konservativ, Ausbalanciert und Progressiv - die zu erwartenden Renditen werden ebenfalls mit angezeigt. Hat man sich für eine Startegie entschieden, "bietet" der PM vollautomatisiert auf Kreditanfragen am Primärmarkt

Klingt einfach und bestens geeignet für ein passives Investment ? - Dachte ich am Anfang auch! Die Ernüchterung folgte, als mein erstes automatisiertes Gebot, trotz konservativer Einstellung, plötzlich ein spanischer HighRisk Kredit sein sollte.

Daraufhin recherchierte ich genauer nach und sprach mit dem Support. Dort erklärte man mir, dass der PM auf Grundlage der Bondora Statistiken investiert und alle Ratingklassen nutzt um möglichst exakt an meine Wunschrendite heran zu kommen. Da meine aktuelle Rendite bei 0% (klar - ohne Investment) lag, nutzte er vorwiegend erstmal Kredite mit einem hohen XIRR-Wert. Würde meine aktuelle Rendite über der Zielrendite liegen, würde er dann auch in sicherere Ratings investieren. Eine wichtige Erkenntis zum Verständnis des Portfoliomanagers! Ob das tatsächlich so funktioniert, vermag ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu beurteilen.
Erweiterte Einstellungen

Hier kann man detailiertere "Anweisungen" geben und feinjustieren. Die meisten Punkten sind selbsterklärend. Auf den ersten Blick könnte der Punkt "Automatische Kalkulation" sein. Möchte man eine Summe X in einer bestimmten Zeit investiert haben, so sollte man den Punkt anwählen. Unter "Spare Cash Balance" legt man fest, wieviel Kapital nicht investiert werden soll um, beispielsweise, für Zweitmarkteinkäufe zur Verfügung stehen soll. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist "kaufen von Invstoren auf dem Sekundärmarkt". Bei Aktivierung berechtigt man den PM zum Zugriff auf dem Zweitmarkt. Er wird dort Anteile erwerben, die nicht überfällig sind und ohne Aufschlag gehandelt werden. Aber Achtung: Genaue Kriterien sind hierzu bislang nicht transparent und es besteht das Risiko Kredite mit zweifelhafter Zahlungsmoral in der Vergangenheit zu kaufen.

Reservierte Gebote werden nicht umgesetzt

Immer wieder scheinen reservierte Gebote, wie von Geisterhand, zu verschwinden und die eigenen Mittel werden nicht investiert. In dem Fall erhält man den reelen "Zuschlag" nicht und der PM muss sich erst neue Kredite suchen. Bondora hat kürzlich hierzu auch eine Statistik veröffentlicht. Diese besagt, dass kleinere Gebotshöhen (gerade bei den beliebten Ratings AA-C) öfters "überboten" werden. Man nennt dies Bid Competition Factor und wird hier grafisch dargestellt:
Kritik / Eigene Meinung zum Portfoliomanager

Aktuell nutze ich den PM für mich nicht und habe ihn pausiert. Ich gebe zu, dass ich an dieser Stelle (noch) kein 100%iges Vertrauen zu Bondara habe. Ich lege lieber selbst fest, in welche Kredite ich investiert sein möchte. Hierzu fehlt es aktuell noch an einigen Einstellungsmöglichkeiten. Eine Ratingeingrenzung und Länderauswahl würde ich mir sehr wünschen. Ob dies die Funktionsweise (siehe oben) zu sehr einschränken würde - oder Absicht um Abnahmer für HighRisk Kredite zu finden ... ich weiß es nicht. Klar, aktuell kann man alle erfolgreichen Gebote vor der ersten Zahlung, bei Nichtgefallen, umgehend pari auf dem Sekundärmarkt verkaufen ... Aber irgendwie erinnert mich dieses Vorgehen an das alte Playstation Spiel "Buzz! Junior Jungle Party" - Der Affe, der als letztes die Bombe hält, der hat verloren.
In diesem Sinne investiere ich lieber am Zweitmarkt und "tausche" Filterkriterien plus eine nachvollziehbare Zahlungshistorie gegen einen kleinen Aufschlag.

Wie stehst du zum Portfoliomanager und welche Erfahrungen hast du sammeln dürfen?

Über meinen Link erhälst du 5€ Startguthaben geschenkt. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.