Quartalsrückblick April – Juni 2018

Mintos P2P-Kredite AutiInvest Startegien Blogbild
Mintos AutoInvest-Strategien
16. April 2018
Bondora Go and Grow Blogbild
Bondora Go & Grow
23. Juli 2018
alle anzeigen

Quartalsrückblick April – Juni 2018

Monatsrückblick P2P-Kredite Portfolio
3 Monate keine Beiträge. Ein Vierteljahr kein Rückblick. Nun wird es aber höchste Zeit ...
Warum habe ich nichts geschrieben?

Dies hat mehrere Gründe, die ich hier mal kurz mit anschneiden möchte. Ende April / Anfang Mai habe ich sehr viel Zeit in die Recherche bzgl. der DSGVO gesteckt. Ich habe versucht selbst den Durchblick zu behalten und bin von dem ganzen Thema, wie ihr wahrscheinlich auch, davon total entnervt gewesen. Dabei habe ich auch gut "Schreibflow" liegen lassen und hatte einfach keine Lust zum Schreiben gehabt. Weiterhin hatte ich ein paar Tage Urlaub und bei dem schönen Wetter der letzten Wochen habe ich mich ebenfalls recht wenig am Laptop aufgehalten. Zusätzlich habe ich mir noch ein kleines Spielzeug, in Form einer Kameradrohne (DJI Mavic Pro), gegönnt und viele freie Minuten mit Fliegen, Fotografieren und Filmen verbracht. Ja, investieren ist nicht alles. Ab und an, muss man sich auch mal etwas gönnen. Einen kleinen praktischen Nebeneffekt kann ich meiner Abwesenheit noch abgewinnen: Ich kann nun rückblickend sehen, wie sich meine Investitionen ohne großartige Aufsicht verhalten haben. Zumindest im Mai und im Juni habe ich fast ausschließlich nur am Monatsende die Zahlen in die Tabelle eingetragen. Nun aber genug "Gelaber" - Zahlen auf den Tisch! :
425€ in 3 Monaten

Ein durchwachsenes Ergebnis auf solidem Niveau - so würde ich es beurteilen. Allgemein lässt sich feststellen, dass sich mit den passiv laufenden Buyback-Plattformen sich ein bisher konstanter Cashflow erwirtschaften lässt. Klammere ich die "Trading-Gewinne" bei Bondora mal aus, so habe ich einen monatlichen Return von knapp über 1%. Die Erkenntnis ist vielleicht ganz interessant für alle die, die grundlegend eher den passiven Ansatz befürworten. Einen spürbaren Renditekick gibt es immer, wenn es bei Bondora am Zweitmarkt läuft. So wie im April. Dafür muss man allerdings etwas tun und aktiv handeln. Dies bringt natürlich auch mehr Risiko mit sich, wie man gut an meinem Ergebnis im Mai sehen kann. Die Abschreibungen der ausgefallenen Kredite fraßen die erhaltenen Zinsen fast komplett auf. Auch meine Rendite (nach der XIRR-Formel) konnte ich mit meiner Abwesenheit nicht über der 30% Marke halten.

Mintos

Die Zeit der Cashback Aktionen scheint nun erst mal der Vergangenheit anzugehören. Trotzdem konnte ich aller paar Tage meine Rückflüsse, hauptsächlich in MOGO Kredite, reinvestieren und kleinere Abschläge am Sekundärmarkt dazu nutzen. Wie du wahrscheinlich mitbekommen hast, hat MOGO kürzlich 50Mio. € über Anleihen mit 9,5% Zinsen p.a. finanziert bekommen. Grundsätzlich super für MOGO, positiv für deren Risikobeurteilung und doch gleichzeitig nachteilig für uns Mintos Investoren. Kredite mit hohen Zinssätzen werden zurückgekauft und gleichzeitig die Zinssätze für neue Kredite drastisch gesenkt. Ich finde das sehr schade, aber nachvollziehbar. Dies hat natürlich kurzfristig auch Auswirkung auf Mintos und die anderen Darlehensanbahner allgemein. Auf breiter Front sinken die Zinssätze momentan etwas ab. Ich bin mir aber fast sicher, dass sich dies in den nächsten Wochen/Monaten - wenn alle Ihr Geld wieder untergebracht haben - wieder relativieren wird.

Twino

Twino wird für mich immer unattraktiver. Der Geschäftsbericht fiel, wie zu erwarten war, recht negativ aus und über die Zinskonditionen brauche ich wahrscheinlich auch nicht viele Worte verlieren. Zudem liegen 180€ brach, nur 15% der Kredite ist noch im Status aktuell, 40% verlängert und 45% verzögert. Ich habe meinen Autoinvestor nun gestoppt und lasse auch die letzten Investitionen auslaufen. Ich finde es persönlich schade, dass man seitens Twino auch keinerlei Bemühung erkennen lässt, um Investorengelder zu halten.

Bondora

Nachdem der März unspäktakulär endete, ging im April etwas mehr am Zweitmarkt. Ich konnte einige, aus meiner Sicht gute, Orange Kredite mit Abschlägen einkaufen und ein paar haben auch kurze Zeit später nachgezahlt. Dafür war der Mai ein Monat zum vergessen. Nach gutem Start hatte ich ein paar Ausfälle zu verzeichnen. Darunter auch "Noticed about Death of Costumer" und "Noticed about Bankruptcy", wogegen man nicht viel machen kann. Ausfälle gehören dazu. Im Juni ist auch nicht viel passiert. Ab und an habe ich nach lukrativen Krediten auf dem Zweitmarkt geschaut, leider mit wenig Erfolg.
Übrigens: Seit April, nach nicht ganz 1,5 Jahren, habe ich bei Bondora den Break-Even-Punkt erreicht. Sprich die erhaltenen Zinsen und Zweitmarktgewinne sind nun höher als der Wert meines Bondora Kontos. Isoliert betrachtet kann ich selbst mit einem Totalausfall der P2P-Plattform keinen Verlust mehr erleiden. Ich finds stark.

Swaper, ViaInvest & Robocash

Tatsächlich kann ich nicht wirklich etwas neues zu den Plattformen sagen. Diese liefen im vergangen Quartal komplett auf Autopilot. Anhand der erhaltenen Zinsen, welche alle im normalen (zu erwartenden) Bereich lagen, kann ich sagen, dass wohl alles wie immer lief. Bei ViaInvest habe ich minimal Kapital abgezogen um meine Investition bei Grupeer noch etwas auszubauen. Dort aber auch nur, weil es gerade uninvestiert verfügbar war.
Grupeer

Ja, richtig gelesen. Ich habe mich entschlossen Grupeer eine Chance zu geben. Grupeer gibt es jetzt knapp 1,5 Jahre. Als ich im P2P-Forum das erste mal von Grupeer las, war ich sehr skeptisch und das bin ich zum Teil bis heute noch. Jedoch sind die Investoren, die von Anfang an dabei sind, recht zufrieden und Zinssätze von 14/15% locken halt doch. Deshalb entschloss ich mich im April von Twino zu Grupeer umzuschichten. Ich hoffe ich schaffe es in den nächsten Tagen einen kleinen ersten Testbericht zu schreiben. Grundsätzlich bin ich auch bisher zufrieden. Allerdings hab ich kleinere Kritik- und "Zweifelpunkte", die ich euch nicht vorenthalten werde. Grupeer soll vorerst ein kleinerer Anteil meines P2P-Portfolios bleiben.

5 Kommentare

  1. Mathias p sagt:

    Hi.

    Danke für den Bericht und den kleinen Überblick.

    Sieht doch ganz gut aus, du produzierst schon einen kleinen aber netten cashflow.

    Bei twino steige ich auch gerade aus. Es sind mittlerweile fast 50% mehrere Wochen uninvestiert. Trotz 3 AI’s geht zu 12% nix mehr weg. Viainvest tut sich auch sehr schwer, allerdings warte ich da noch etwas ab, die haben quasi noch einen Bonus von früher. 🙂

    Neu bin ich wieder bei viventor, ich muss sagen es gefällt mir super. Der AI läuft ohne Probleme, oft verkaufe ich auch etwas auf dem zweitmarkt.

    Peerberry ist sehr zu empfehlen, neuerdings bieten die auch 13%er aus der Ukraine an, dort steigen die Zinsen.

    Bei fastinvest bin ich zum testen rangegangen, die 15% mit BB sind schon ein Argument.

    Grupeer läuft gut!

    LG Mathias Paaßen aus Duisburg

    • tbee sagt:

      Hallo Matthias

      PB wird beliebter die Ukrainer waren zwischendurch schon mal ausverkauft 🙂

      Bei FastInvest wäre ich allerdings sehr vorsichtig ich teste da auch mit wenigen Euros was bisher auch gut läuft und habe dazu auch schon mal ein Artikel geschrieben – das ist um längen intrasparenter als z.B. Grupeer 😉 http://p2p-game.com/fast-invest-p2p-aus-england-in-euro-und-irgendwie-doch-baltisch

      @Stefan: um deine Bondora SErfolge beneide ich dich mein ZWeotmarkt rotes Portfolio kommt nur sehr langsam in die Gänge. Habe ich dich richtig verstanden bei Bondora investierst du nicht weiter sondern hast qausi dein Anfangskapital abgezogen und lässt die Zinsen/Gewinne weiter „arbeiten“?

      • Stefan sagt:

        Hallo tbee,

        ja bei Bondora habe ich sozusagen meinen Einsatz vom Tisch genommen. Ich hab, aus mehreren Gründen, immer mal wieder Gewinne abgezogen. Ende letzten Jahres lief die Strategie extrem gewinnbringend und ich konnte gar nicht so schnell alles wieder zielführend unterbringen. Ein anderer Grund war, dass meine Bondoraposition in Relation zum gesamten P2P-Portfolio mir zu groß wurde.

        Viele Grüße
        Stefan

      • Mathias p sagt:

        Hi tbee

        Ich verfolge deinen Blog auch immer sehr aufmerksam. Bin auch über deine Verlinkung zur Registrierung gegangen.

        Bin da mit unter 100Euro eingestiegen, es ist halt extrem komisch.

        AI geht erst ab 10 Euro manuell ab 1 Euro.

        Wenn man auf Statistiken klickt sieht man die Verdienste von 2016 und 2017.

        Immerhin haben wir schon Juli, 2018 könnte auch mal aktualisiert werden. Vielleicht haben die dort auch eine andere Zeitrechnung.

        LG Mathias Paaßen aus Duisburg.

    • Stefan sagt:

      Hallo Mathias,

      Peerberry ist auch schon mit einem halben Auge bei mir im Visir drin. Danke für deine Infos!

      Viele Grüße Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit für dich zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.