Risiko Totalausfall P2P-Kredit-Plattform

ausgefallener P2P-Kredit, Autokredit
Erster Kreditausfall
9. Dezember 2016
Lendico vor dem Aussterben
Lendico am Aussterben?
16. Dezember 2016
alle anzeigen

Risiko Totalausfall P2P-Kredit-Plattform

Risiko Totalausfall P2P-Plattform

Insolvenz P2P-Plattform

Das Risiko eines Totalausfalles einer P2P-Plattform sollte man nicht unterschätzen, aber auch nicht überschätzen!

Wie hoch dieses tatsächlich ist kann keiner genau beurteilen. Auf der einen Seite stecken P2P-Kredite (im Vergleich zu klassischen Investments wie Aktien, Fonds und Co) noch in den Kinderschuhen, auf der anderen Seite ist mir bisher kein Totalausfall bekannt.
Was passiert bei einem Totalausfall?

Auch dies kann keiner, aus Mangel an Präzedenzfällen, mit 100%iger Sicherheit sagen. Wie ein solcher Worst-Case-Fall bei dem jeweiligen Anbieter aussieht, erfährt man in der Regel im FAQ Verzeichnis der Plattform oder durch eine gezielte Anfrage beim Support. Meistens ist es so, dass die P2P-Plattform in regelmäßigen Abständen das sogenannte „Loan-Book“ an einen Notar übermittelt. Dieser ist dann im Falle einer Insolvenz für die Abwicklung der noch laufenden Kredite zuständig. In der Theorie klingt dies für mich plausibel, im schlimmsten Fall müsste ich mich jedoch selbst darum kümmern. Realistisch gesehen ist letzteres allerdings fast unmöglich.
Wie kann ich mich vor einem Totalausfall schützen?

Direkt davor schützen kann man sich nicht, da man darauf keinen persönlichen Einfluss hat. Allerdings kannst du dein Risiko minimieren, wenn du folgende Punkte beachtest:

  • Diversifikation als oberstes Gebot! Verteile deine Gesamtinvestition über mehrere P2P-Plattformen / Anbieter und Darlehensanbahner. Auch sollte man über eine Streuung in verschiedene Wirtschaftsräume (Westeuropa/Osteuropa, diverse Länder) nachdenken.
  • Lese Finanzberichte! Sofern diese zur Verfügung gestellt werden, solltest du dich in diese einzulesen und auch über Jahre hinweg verfolgen. In den Bilanzen lässt sich unter Umständen ein möglicher Totalausfall frühzeitig erkennen.
  • Statistiken beobachten! Jeder Anbieter stellt den Investoren irgendwo auf der Homepage eine Statistik zur Verfügung. Beobachte Wachstumsraten an Kreditvolumen, Anzahl der Investoren und auch Ausfallraten.
  • Marktetablierung: Tendenziell gilt – je länger ein Anbieter am Markt etabliert ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Totalausfalles.
Meine persönliche Einschätzung

Grundlegend halte ich einen plötzlichen Totalausfall einer P2P-Kredit-Plattform für relativ unwahrscheinlich. Vielmehr halte ich es für ein realistisches Szenario, dass einige Anbieter sich deutlich vom Wettbewerb abheben und andere dadurch so nach und nach in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werden. Auch hier gilt das alte Sprichwort „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“. Aktuell findet meiner Meinung nach ein gewaltiger Umbruch in Richtung „P2P-Kredite-2.0“ statt. Der ursprüngliche Social Lending Gedanke gerät gefühlt mehr und mehr ins Hintertreffen. Viele Investoren wollen vorfinanzierte Kredite, Rückkaufgarantien/Sicherheiten, kleine Mindestinvestitionssummen, keine Gebühren etc. - um nur einige Punkte zu nennen. Ich nehme mich dabei nicht aus. Deshalb finden wahrscheinlich auch die osteuropäischen P2P-Plattformen gerade diesen enormen Zuspruch. Als noch extremeres Beispiel kann man sich die Entwicklung von Smava ansehen. Smava zählte 2007 zu den Pionieren im deutschen Social Lending Bereich und sieht sich selbst heute hauptsächlich als Vergleichsportal für Ratenkredite. P2P-Kredite sind nur noch ein minimaler "Nebenzweig". Wie die Entwicklung weiter geht – wir werden sehen!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.