Vorstellung: Swaper

P2P-Kredite Bondora Portfoliomanager PM
Bondora Portfoliomanager
7. Februar 2017
Viventor P2P-Kredite Beitragsbild
Ende einer Zweitmarkt-Taktik
14. Februar 2017
alle anzeigen

Vorstellung: Swaper

Blogbild Swaper P2P-Kredite
Mit Swaper möchte ich dir heute eine weitere, immer beliebter werdende, Buyback-Plattform vorstellen.

Herkunft und Hintergrund

Die P2P-Plattform hat ihren Firmensitz im lettischen Riga und ist jetzt fast ein halbes Jahr am Markt aktiv. Im Hintergrund steht die Wandoo Finance Group - ein recht junges Fintech Unternehmen, welches hauptsächlich innovative Finanzdienstleistungsprodukte (im Bereich Prozessautomatisierung) international vertreibt. Zu deren Kunden gehören beispielsweise auch Twino und die Swedbank, eine der größten Banken Nordeuropas und im Baltikum. Wie stark und finanziell stabil Wandoo Finance ist, mag ich nicht zu beurteilen. Da es sich um ein sehr junges Unternehmen handelt sind noch keinerlei Geschäftsjahresberichte veröffentlicht. Laut eigenen Angaben will man dies noch im Frühjahr 2017 tun.
Welche Kredite findet man bei Swaper?

Angeboten werden ausschließlich PayDay-Loans mit 30-tägiger Rückkaufgarantie aus Polen und Georgien. Swaper gehört damit zu den "P2P 2.0"-Anbietern und organisiert, meines Wissens nach, die Kredite indirekt selbst über die jeweiligen Länderableger von Wandoo Finance. Für uns Investorenstehen diese dann sehr pauschalisiert mit 30 Tagen Laufzeit und einem Zinssatz von 12% zur Verfügung.

Einmaliges VIP-Programm

Um sich von Mitbewerbern abzuheben bietet Swaper loyalen Investoren einen besonderen Bonus an: +2% Zinsen!
Um aufgenommen zu werden muss man angeblich die Plattform intensiv nutzen (Anm.: keine Ahnung was das genau heißen soll), größere Beträge investieren, oder durch Feeback und Verbesserungsvorschläge Swaper voranbringen. In der Realität bekommen gerade alle Investoren den VIP-Status, die mehr als 5.000€ investiert haben.
Ich selbst bin leider noch kein VIP - dazu müsste ich zu viel Mittel von anderen P2P-Anbietern abziehen und eine ausreichende Diversifikation wäre nicht mehr gegeben.
Gibt es einen Sekundärmarkt?

Einen vereinfachten Zweitmarkt gibt es. Ich kann Kreditanteile verkaufen um im Bedarfsfall schnell Liquidität schaffen zu können. Eventuelle Verkaufsgebühren werden nicht erhoben. Allerdings gibt es keine Möglichkeit einen Aufschlag einzugeben, so dass Handelsstrategien (wie bei Bondora) nicht denkbar sind.
Besonderheit beim AutoInvestor

Auch dieses Tool, welches fast überall inzwischen Standart ist, bietet eine kleine Besonderheit. Der zu investierende Betrag wird automatisch um max. 10€ erhöht. Auf den ersten Blick erkennt man den Vorteil vielleicht nicht, aber Kapitalrückflüsse werden so wieder komplett reinvestiert - inkl. der Centbeträge, die sonst unverzinst "rumliegen" würden. Kurzfristig macht das vielleicht nicht viel aus, hat jedoch direkten Einfluss auf die Rendite. Aus meiner Sicht ein klares "pro Swaper" Argument!
Werbeversprechen: 100% Sicherheit

Die Plattform wirbt zum Teil mit 100% Sicherheit für Investitionen. Viele Worte möchte ich darüber nicht verlieren. Vorrangig ist mit dem Versprechen wahrscheinlich die Buyback-Garantie gemeint. Das Plattform-Risiko besteht mMn. dennoch - bitte bedenke dies vor deiner Investition. So 100%iges Vertrauen konnte ich noch nicht zur Plattform aufbauen, vielleicht helfen fundierte Unternehmenskennzahlen aus dem Geschäftsjahresbericht, der im Fühjahr noch erfolgen soll.
Meine ersten Erfahrungen:/ Feedback / Kritik

Seit Ende Dezember 2016 bin ich bei Swaper investiert. Die Registrierung war einfach und der Autoinvestor brachte schnell sämtliche Mittel unter. Bisher läuft alles reibungslos und unauffällig. Die ersten Rückzahlungen sind erfolgt und ich schaue nur einmal pro Woche in meinen Account um gezahlte Zinsen in meine eigene Renditeberechnung einzubinden. Repräsentative Aussagen zu verzögerten Zahlungen und Buyback-Raten kann ich, logischerweise, noch nicht treffen.

Was mich etwas stört sind fehlende Filterfunktionen im Account Statment, sporadisch auftretende Login Probleme und kleinere Bugs. Allerdings fällt das noch unter "klagen auf hohem Niveau" und noch nicht weiter dramatisch.

Im Laufe der Zeit werde ich weiter berichten ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.