Vorstellung: iuvo group

Monatsrückblick P2P-Kredite Portfolio
Quartalsrückblick Januar – März 2019
1. April 2019
Monatsrückblick P2P-Kredite Portfolio
Quartalsrückblick April – Juni 2019
30. Juni 2019
alle anzeigen

Vorstellung: iuvo group

Iuvo P2P Blogbild
Wie im letzten Quartalsbericht angeteasert, gibt es einen Neuzugang in meinem P2P-Portfolio: iuvo group. Obwohl mein Test erst vor ein wenigen Wochen begann, möchte ich heute ein Worte zur Plattform verlieren:
Herkunft und Hintergrund

Die iuvo group startete 2016 als bulgarische P2P-Plattform, hat aber inzwischen seinen Hauptfirmensitz nach Tallin in Estland verlegt. Der Firmenname ist an das lateinische Wort "iuvo" angelehnt, was soviel wie "helfen" / "unterstützen" bedeutet. Man möchte seinen Investoren helfen, erfolgreich Geld anzulegen und eine langfristige Rentabilität zu sichern. Ob das gelingt, werden wir sehen ;-). Das Unternehmen ist noch nicht als eigenständiger Kreditvermittler tätig. Es stellt bisweilen nur die Plattform für verschiedene Darlehensanbahner. 6 Stück sind es im Moment. Man geht also auch den "Mintos-Weg". Ich schreibe bewusst "noch nicht", da man seit Herbst 2017 eine Lizenz zur Kreditvermittlung in Estland hat. Es könnte also zukünftig gut sein, dass die iuvo group auch selbst Kredite vergibt. Stand heute hat man etwas mehr als 53Mio. € an Kreditvolumen über die Plattform realisiert und konnte schon fast 12000 Investoren für sich begeistern. Wer mehr über das Unternehmen wissen möchte, kann auch gerne im "hauseigenen" Blog etwas schmökern. Dort finden sich weitere Informationen zu den Mitarbeitern und alles was die Plattform bewegt. In naher Zukunft sollen weitere Darlehensanbahner implementiert werden. Über weitere Neuigkeiten konnte/durfte mir Kristiana vom Support keine weiteren Auskünfte geben.
Kreditangebot

Das Kreditangebot umfasst einen bunten Blumenstrauß an Kreditarten. Angefangen vom Hypothekendarlehen, zum Geschäftskredit bis hin zum "normalen" Konsumentenkredit. Letztere überwiegen natürlich. Auch soll es besicherte Autokredite geben, davon habe ich aber noch keinen gesehen. Die Zinssätze für uns Investoren liegen momentan zwischen 6-15% p.a. und das Kreditangebot ist vom Volumen her recht ordentlich. Von anderen Anlegern weiß ich, dass deren Autoinvestoren es gut schaffen die Rückflüsse zu reinvestieren. Investieren kann man bei iuvo group übrigens in Euro (EUR), bulgarische Lew (BGN), rumänische Leu (RON) und polnische Zloty (PLN). Allerdings besteht keine Wechselmöglichkeit auf der Plattform selbst. Dazu müsste man dann sein Transferwise-Konto oder ähnliches nutzen. Für mich ist das irrelevant, da ich eh nur in Euro anlege. Weiterhin kann ich noch kurz erwähnen, dass die Mindestanlage pro Kredit 10€ beträgt. Dies gilt jedoch nicht für den Zweitmarkt.
Buyback-Garantie

Je nach Darlehensanbahner haben die Kredite eine 30 oder 60 Tage Rückkaufgarantie. Allerdings gibt es einen kleinen Pferdefuß: Die Rückkaufgarantie umfasst nur den Darlehensbetrag und nicht die Zinsen! Somit kann - und wird - es vorkommen, dass man im Zweifelsfall sein Geld 60 Tage unverzinst verliehen hat. Dieser Umstand hat mich persönlich auch lange von einer Investition bei iuvo group abgehalten. Im Gegenzug erhält man aber Zahlungen aus Verzugsstrafen. Ich glaube aber kaum, dass diese die "ausgefallenen" Zinsen wet machen können.
Meine Strategie

Ich habe mich dazu entschlossen erstmal nur in "Hochprozentiges" zu investieren. In HR-Kredite mit Zinssätzen um die 15%. Ich bin mir der höheren Ausfallrate bewusst und hoffe, zusammen mit den Verzugsstrafen, trotzdem unter dem Strich auf ca. 12% Rendite p.a. zu kommen. Vielleicht klappt das ja. Ich bin mir ebenfalls bewusst, dass mein AI fast nur in Kredite von iCredit investieren wird. Ich verzichte auf die Diversifikation unter den Kreditvermittlern, da ich bereits gut über die verschiedenen P2P-Plattformen gestreut bin. Zusätzlich beobachte ich den Zweitmarkt und halte Ausschau nach Krediten in Verzug, die mit Abschlägen angeboten werden. Ich bin gespannt, wie sich das alles entwickelt und ob ich mein Ziel erreiche.
Zweitmarkt- & Autoinvestfunktion

Sind beide vorhanden und funktionieren wie auf anderen Plattformen auch.
Wer am Zweitmarkt handelt, sollte beim Einkauf auf Aufschläge und Abschläge achten. Tut euch, und eurer Rendite, bitte den Gefallen und kauft nicht ausversehen mit 100% Aufschlag ein. Wer als Verkäufer auftritt, sollte sich die 1% Gebühren mit einkalkulieren.
Beim Autoinvestor gibt es nicht sonderlich viel zu beachten, außer dass dieser nach der Fertigstellung noch auf "pausiert" steht und man ihn über das Play-Zeichen aktivieren muss. Zumindest war das bei mir so, als ich mich wunderte, warum er nichts macht. Vielleicht war ich aber auch einfach nur beim durchklicken zu schnell. Keine Ahnung.
Fazit

iuvo group macht auf mich bisher einen guten Eindruck. Um ein echtes Fazit zu ziehen, ist es noch zu früh. Der schlichte und übersichtliche Aufbau gefällt mir gut. Wünschenswert wären noch ein paar mehr Statistiken zu den eigenen Investments. Vielleicht auch mit so kleinen grafischen Auswertungen. Bei welchem Kreditvermittler bin ich mit wieviel Geld investiert, wie sind die Restlaufzeiten, usw. ... Das wäre nett, ist aber auch nicht zwingend notwenig. Zur Performance selbst kann ich wohl erst in ein paar Monaten mehr sagen. Drück die Daumen! Danke!
Du möchtest auch bei iuvo group investieren?
Bis zu 90€ gibt es über ein Refer-A-Friend-Programm. 30€ bei 1000€ Investment, 60€ extra ab einer Summe von 2500€. Schick mir deine Emailadresse per Mail an info@p2p-kredite-vergleich.de, wenn ich dich einladen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit für dich zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.